Ihr Staatliche Selbstverwaltung Shop

Modernisierung der funktionalen Selbstverwaltung
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Durch die Reform der Selbstverwaltung im Hochschulbereich sind die Probleme neuer Leitungsstrukturen ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Über die bisherige Diskussion hinaus beleuchtet Tanja Klenk anhand von Fallstudien zur Selbstverwaltung im Bereich der Bildung und Sozialen Sicherung nun erstmals Leitungsreformen als eigenständiges Handlungsfeld der Verwaltungsmodernisierung. Dabei fragt sie auch nach der Zukunft eines für den deutschen Verwaltungsaufbau zentralen Organisationstypus.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Transformation und wirtschaftliche Selbstverwal...
65,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Dissertation bringt die Themenkomplexe Transformation, Institutionenökonomik und wirtschaftliche Selbstverwaltung in einen Zusammenhang. Dabei wird das komplexe Phänomen der Transformation dreigeteilt: ordnungspolitischer Rahmen, gesamtwirtschaftliches Stabilisierungsprogramm, Mikrobereich der Unternehmen. Es wird am Beispiel der Republik Estland gezeigt, daß leistungsfähige Organisationen der wirtschaftlichen Selbstverwaltung vielschichtige Einflußmöglichkeiten auf allen Ebenen des Transformationsprozesses besitzen und dessen Verlauf somit nachhaltig beeinflussen können. Der Autor nutzt hierbei die praktischen Erfahrungen seiner dreijährigen Tätigkeit als Berater der Estnischen Industrie- und Handelskammer in Tallinn. Somit wird ein praxisbezogener und innovativer Beitrag zur Transformationsdiskussion geleistet.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Nichtterritoriale Selbstverwaltung (f. Österreich)
120,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In dem Band wird die Dogmatik der nichtterritorialen Selbstverwaltung in Österreich analysiert und auf den aktuellen Stand gebracht. Dieses für Österreich bedeutsame Gebiet der Verwaltungsorganisation reicht von den beruflichen Vertretungen über die Sozialversicherungsträger bis zu den Jägerschaften. Nach einer umfassenden systematischen Aufarbeitung und historischen Darstellung werden die Kernfragen der in der Verfassung verankerten nichtterritorialen Selbstverwaltung erörtert. Im Zentrum stehen dabei die Elemente der demokratischen Legitimation.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Kollegiale Selbstverwaltung als Führungsprinzip
66,81 € *
ggf. zzgl. Versand

Inga Enderle arbeitet die theoretischen Grundgedanken der Arbeitsweise "kollegiale Selbstverwaltung" im Sinne eines Führungsprinzips systematisch auf und prüft empirisch den Erfolg der gegenwärtigen Umsetzung. Zudem stellt die Autorin eine Verbindung zu aktuell diskutierten Führungsansätzen her. "Kollegiale Selbstverwaltung" beschreibt ursprünglich die Art der Zusammenarbeit an Waldorfschulen, welche für diese zwar konstitutiv ist, wissenschaftlich aber kaum erfasst wurde, sodass sich zahlreiche Missverständnisse in der Praxis einschleichen konnten. Obwohl die Idee etwa 100 Jahren alt ist, lassen sich jedoch deutliche Parallelen zu derzeit entstehenden Ansätzen erkennen, die Führung ebenso von einer höheren Stufe menschlicher Bewusstseinsentwicklung aus definieren. So kann "kollegiale Selbstverwaltung" einen wichtigen Beitrag zur Führungsforschung leisten.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Becker, Peter: Rechenschaftspflichten und kommu...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.10.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Rechenschaftspflichten und kommunale Selbstverwaltung in Kamerun, Titelzusatz: Westliche Konzepte und Afrikanische Realität, Autor: Becker, Peter, Verlag: Lit Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kommunalpolitik // Selbstverwaltung // Verwaltung // Öffentliche Verwaltung, Rubrik: Öffentliche Verwaltung, Seiten: 83, Reihe: Politikwissenschaft (Lit-Verlag) (Nr. 198), Gewicht: 131 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Die studentische Selbstverwaltung
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Umstrukturierung des deutschen Hochschulsystems reduziert die Mit be stim mungsrechte der Studierenden. Die Autorin Elisabeth Grindel plädiert für die weitere Beteiligung von Studierenden in hochschulpolitischen Ent schei dungs prozessen und eine Anpassung der Strukturen der studentischen Selbst ver waltung an die Reformprozesse. Wie eine solche Anpassung gewährleistet wer den kann, wird am Ende des Buches an Hand einer ausgearbeiteten Neu struk turierung der Organe dargestellt. Der Weg dahin ist ein Vergleich zwi schen dem deutschen und dem englischen System, welcher sich vor allem auf Un terschiede und Gemeinsamkeiten in der historischen Entwicklung der Stu die rendenbewegungen, der Herkunftsmilieus der Akteure und Motive zum En gagement konzentriert. Aus diesem Grund wurden die Akteure der stu den ti schen Selbstverwaltungen in Potsdam/Deutschland und Lancaster/UK mit der Hilfe von qualitativen und quantitativen Methoden der empirischen So zial forschung untersucht und die Ergebnisse detailliert dargestellt. Das Buch wendet sich vor allem an Engagierte in der Akademischen und Stu den tischen Selbstverwaltung, an Studierende und Lehrende der So zial wis sen schaf ten, sowie politische Akteure.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Bürger und kommunale Selbstverwaltung in Nordrh...
52,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie können Bürger/innen die Selbstverwaltung ihrer Gemeinden mitgestalten? Wie kann "Demokratie von unten" realisiert werden, bei der Bürger/innen auf kommunaler Ebene aktiv am Gemeindeleben teilnehmen? Nach Kriegsende etablierte die britische Militärverwaltung 1945 eine Organisation der Selbstverwaltung in NRW, die direktdemokratische Elemente der Bürgerbeteiligung nicht enthielt und bis in die 1990er Jahre zu Kompetenzgerangel zwischen Rat und Verwaltung in der Gemeinde führte. Dies stand einer aktiven Teilnahme aller Gemeindebewohner entgegen. Erst nach langjährigen und wechselvollen Diskussionen in den politischen Gremien wurden 1994 Elemente von unmittelbarer Demokratie in der Gemeindeordnung NRWs aufgenommen. Diese Untersuchung zeichnet die historische Entwicklung der kommunalen Selbstverwaltung zwischen 1945 und 2007 anhand von exemplarischen Fällen auf. Dazu wurde umfangreiches Quellenmaterial aus Stadtarchiven sowie amtliche Publikationen ausgewertet und mit Pressematerialien und Interviews ergänzt. Das Buch stellt einen wichtigen Beitrag zur Geschichte NRWs dar und bietet einen interessanten Einblick in Entwicklung und Formen der kommunalen Selbstverwaltung.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Profession und Selbstverwaltung
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Katharina van Elten untersucht in ihrer vergleichenden Analyse, wie Professionsidentitäten die Unterstützung der in die Kritik geratenen Kammern beeinflussen. Die Autorin zeigt, warum Professionsvorstellungen und soziale Vergemeinschaftung für die Legitimität von Berufs- und Wirtschaftskammern ausschlaggebend sind. Im Diskurs um die Legitimität der funktionalen Selbstverwaltung wird damit eine Binnenperspektive angeboten, welche die Handlungslogik der Mitglieder in den Blick nimmt und zeigt, dass Sinngebungsprozesse nicht nur von Dienstleistungslogiken, sondern durch Identitätsangebote bestimmt werden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Zielinski, Heinz: Kommunale Selbstverwaltung im...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.10.1997, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kommunale Selbstverwaltung im modernen Staat, Titelzusatz: Bedeutung der lokalen Politikebene im Wohlfahrtsstaat, Auflage: 1997, Autor: Zielinski, Heinz, Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gemeinde // politisch // Kommune // Selbstverwaltung // Verwaltung // Staat // Wohlfahrtsstaat, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 196, Informationen: Paperback, Gewicht: 289 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Der Beitrag der Kommunalverfassungsbeschwerde z...
101,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit behandelt zentrale Problemstellungen eines in Praxi nicht wegzudenkenden, im Schrifttum aber bislang vernachlässigten Rechtsinstituts des Verfassungsprozessrechts.Welche Bedeutung kommt der Kommunalverfassungsbeschwerde für die Kontrolle und Sicherung der kommunalen Selbstverwaltung zu?Ausgehend von der Kontroverse bei dessen Einführung 1951, werden die Voraussetzungen der verfassungsrechtlichen Kontrolleröffnung des Rechtsbehelfs untersucht. Besondere Beachtung findet hierbei die Subsidiarität gegenüber den entsprechenden Rechtsbehelfen zu Landesverfassungsgerichten, deren Ausbau zu einer Erosion des Bedeutungsgehalts der Kommunalverfassungsbeschwerde führte. Einen weiteren Filter bildet der verfassungsgerichtliche Prüfungsmaßstab, der nach der Rechtsprechung des BVerfG neben Art. 28 Abs. 2 GG, auch die Normen umfasst, die ihrem Inhalt nach geeignet sind, das verfassungsrechtliche Bild der Selbstverwaltung mitzubestimmen. Die Arbeit analysiert diese Rechtsprechung erstmals zusammenhängend, überprüft sie auf ihre Konsistenz und diskutiert die alternativ vertretene Übertragung der Elfes-Doktrin.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Autoritarismus statt Selbstverwaltung
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Untergang der Sowjetunion hat sich die staatsrechtliche Stellung der russischen Kommunen grundlegend verändert: Die Verfassung der Russischen Föderation garantiert den Bürgern in Artikel 3 kommunale Selbstverwaltung, föderale und regionale Reformgesetze der 90er Jahre haben die rechtliche Grundlage für eine demokratische Erneuerung der lokalen Verwaltung gelegt. Diese Fallstudie untersucht, wie sich die neuen Rahmenbedingungen auf die lokale Politik der Stadt Kaliningrad ausgewirkt haben. Dazu werden die rechtlichen Aspekte der kommunalen Selbstverwaltung, die Besonderheiten der zentralen lokalpolitischen Institutionen sowie die Akteure und ihre Interaktion in den Jahren 1990 bis 2005 analysiert. Die Einführung eines neuen Institutionensystems durch die Kaliningrader Stadtsatzung im Jahr 1996 führte zu einer Politisierung der kommunalen Ebene und zur Herausbildung neuer Konfliktlinien. Die Dynamik in der Lokalpolitik, die zunächst durch Auseinandersetzungen zwischen dem direkt gewählten Bürgermeister und den Stadträten sowie zwischen Stadt- und Regionalverwaltung geprägt war, hat nicht zu einer Konsolidierung demokratischer Spielregeln geführt, sondern zur Entstehung eines neuen Modells autoritärer Verwaltung. Die Re-Etatisierung der Kommune war merklich von der Zentralisierungspolitik Putins während seiner erster Amtszeit als Präsident beeinflusst.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Demokratie und Selbstverwaltung - Selbstverwalt...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema 'Demokratie und Selbstverwaltung - Selbstverwaltung in der Demokratie' ruft viele Assoziationen hervor: die Geschichte von Ideen, von Verfassung, Politik und Verwaltung, das Recht und die Praxis von Herrschaft durch 'das Volk', in Deutschland weitgehend realisiert durch staatliche Verwaltung wie durch funktionale und kommunale Selbstverwaltung, und schließlich, immer mitlaufend, die Frage nach erforderlicher Veränderung, nach Anpassungs- oder auch Widerstandsbedarf. Diskutiert werden diese Fragen angesichts alter und neuer Herausforderungen: Europäisierung und Demokratieverständnis, selbstregulierende Systeme und ihre Grenzen, Erfolge und Verluste kommunaler und funktionaler Selbstverwaltung.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht