Angebote zu "Pflege" (51 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Errichtung einer Pflegekammer in Rheinland-...
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Andrea Kuhn erläutert den Entstehungsprozess der ersten PflegekammerDeutschlands in Rheinland-Pfalz aus Perspektive der Pflege. Die Autorin führt denlangen Professionalisierungsweg der Pflege bis zum aktuellen Stand und dieEtappen der politischen Entwicklung bis zur Errichtung der Landespflegekammerzusammen. Sie fächert die Spezifika des heterogenen Berufsstandes Pflege aufund ergänzt sie um die Sicht weiterer Stakeholder. Darauf aufbauend benennt sieVorteile und aggregiert Empfehlungen, die die Lücken aus Sicht der professionellenPflege schließen und einen zielgerichteten Kammeraufbau ermöglichen. Daspflegewissenschaftliche Pilotwerk bündelt die vielen "losen Enden" derProfession im Lichte der Selbstverwaltung, die als fehlender Baustein zurProfessionalisierung des Heilberufes Pflege von berufspolitischen Kreisen seitüber 20 Jahren gefordert wird.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Pflege im Verteilungskampf. Berufspolitische Ve...
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Es tobt ein Kampf im Gesundheitswesen in Deutschland. Die Auseinandersetzungen zentrieren sich um die Allokation von begrenzten Ressourcen, aber auch um die Verteilung von Kompetenzen und den Zuschnitt von Berufsfeldern. Die verschiedenen Parteien dieses Kampfes sind die politischen Entscheidungsträger, die Selbstverwaltung des Gesundheitswesens und der Sozialversicherung, Expertengremien und die unterschiedlichen Interessenvertretungen der betroffenen Berufe, wie zum Beispiel der Pflege. Der Deutsche Pflegerat e. V. vertritt die Interessen der professionellen Pflege und des Hebammenwesens.Der Deutsche Pflegerat e. V. liefert als Interessenvertretung der Pflege eine zielgerichtete Performance und erfüllt in zentralen Bereichen die Aufgabe einer Vertretung der Pflegenden und fungiert als berufspolitischer Akteur mit einer eigenen Agenda.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Pflege im Verteilungskampf. Berufspolitische Ve...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Es tobt ein Kampf im Gesundheitswesen in Deutschland. Die Auseinandersetzungen zentrieren sich um die Allokation von begrenzten Ressourcen, aber auch um die Verteilung von Kompetenzen und den Zuschnitt von Berufsfeldern. Die verschiedenen Parteien dieses Kampfes sind die politischen Entscheidungsträger, die Selbstverwaltung des Gesundheitswesens und der Sozialversicherung, Expertengremien und die unterschiedlichen Interessenvertretungen der betroffenen Berufe, wie zum Beispiel der Pflege. Der Deutsche Pflegerat e. V. vertritt die Interessen der professionellen Pflege und des Hebammenwesens.Der Deutsche Pflegerat e. V. liefert als Interessenvertretung der Pflege eine zielgerichtete Performance und erfüllt in zentralen Bereichen die Aufgabe einer Vertretung der Pflegenden und fungiert als berufspolitischer Akteur mit einer eigenen Agenda.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Pflegekammern in Deutschland
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In unserer Gesellschaft ist der Staat für die Absicherung der gesundheitlichen Grundrisiken zuständig. Dabei wird es dieser nach Ansicht der Pflegewissenschaftler zukünftig nicht leichter, sondern eher noch schwieriger haben. Krankenhäuser und Pflege stehen in Zukunft vor großen Veränderungen. Die Alterung der Gesellschaft, der Wandel der Familienstrukturen und der Fortschritt in Wissenschaft und Technik zwingen die Verantwortlichen im Gesundheitswesen zu neuen Strategien. Dabei sieht vor allem die Pflege die Chance sich neu zu positionieren. Selbstverwaltung durch Pflegekammern, Novellierung der Pflegeerstausbildung sowie Pflege im europäischen Vergleich sind die zukunftsweisenden Themen.Das Pflegepersonal ist aktuell in der misslichen Situation, dass immer weniger Pflegende in immer kürzerer Zeit immer mehr Patienten betreuen müssen. Pflegekammern könnten dabei durch die von ihnen wahrgenommenen Aufgaben und Ziele Abhilfe schaffen. Doch der Hilferuf der Pflege wurde bis jetzt in der Politik weitestgehend überhört.Dieses Buch soll dem Leser einerseits die Notwendigkeit der Errichtung von Pflegekammern verdeutlichen und andererseits die Zweckmäßigkeit und die rechtliche Zulässigkeit einer Kammer für Pflegeberufe darstellen. Anhand aktueller Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern zeigt der Autor, dass die Pflege im Jahr 2013 auf dem Weg ist, ihr Selbstvertrauen zu finden. Am Beispiel der Planungen zur Errichtung einer Pflegekammer in Rheinland-Pfalz werden die Probleme und auch die notwendigen Schritte zur Errichtung von öffentlich-rechtlichen Körperschaften mit hoheitlichen Befugnissen systematisch dargestellt.Die Pflege ist und bleibt ein unentbehrlicher Faktor im Gesundheitswesen unseres Landes. Wenn die Angehörigen dieser Berufe jetzt auch die Notwendigkeit einer Selbstverwaltung in ihren Reihen erkennen und sich für eine Pflegekammer aussprechen, so können zukünftige Herausforderungen im Gesundheitswesen bewältigt und prognostizierte Probleme für die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung verhindert werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Pflegekammern in Deutschland
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In unserer Gesellschaft ist der Staat für die Absicherung der gesundheitlichen Grundrisiken zuständig. Dabei wird es dieser nach Ansicht der Pflegewissenschaftler zukünftig nicht leichter, sondern eher noch schwieriger haben. Krankenhäuser und Pflege stehen in Zukunft vor großen Veränderungen. Die Alterung der Gesellschaft, der Wandel der Familienstrukturen und der Fortschritt in Wissenschaft und Technik zwingen die Verantwortlichen im Gesundheitswesen zu neuen Strategien. Dabei sieht vor allem die Pflege die Chance sich neu zu positionieren. Selbstverwaltung durch Pflegekammern, Novellierung der Pflegeerstausbildung sowie Pflege im europäischen Vergleich sind die zukunftsweisenden Themen.Das Pflegepersonal ist aktuell in der misslichen Situation, dass immer weniger Pflegende in immer kürzerer Zeit immer mehr Patienten betreuen müssen. Pflegekammern könnten dabei durch die von ihnen wahrgenommenen Aufgaben und Ziele Abhilfe schaffen. Doch der Hilferuf der Pflege wurde bis jetzt in der Politik weitestgehend überhört.Dieses Buch soll dem Leser einerseits die Notwendigkeit der Errichtung von Pflegekammern verdeutlichen und andererseits die Zweckmäßigkeit und die rechtliche Zulässigkeit einer Kammer für Pflegeberufe darstellen. Anhand aktueller Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern zeigt der Autor, dass die Pflege im Jahr 2013 auf dem Weg ist, ihr Selbstvertrauen zu finden. Am Beispiel der Planungen zur Errichtung einer Pflegekammer in Rheinland-Pfalz werden die Probleme und auch die notwendigen Schritte zur Errichtung von öffentlich-rechtlichen Körperschaften mit hoheitlichen Befugnissen systematisch dargestellt.Die Pflege ist und bleibt ein unentbehrlicher Faktor im Gesundheitswesen unseres Landes. Wenn die Angehörigen dieser Berufe jetzt auch die Notwendigkeit einer Selbstverwaltung in ihren Reihen erkennen und sich für eine Pflegekammer aussprechen, so können zukünftige Herausforderungen im Gesundheitswesen bewältigt und prognostizierte Probleme für die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung verhindert werden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Die verfassungsrechtliche Zulässigkeit der Qual...
98,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin behandelt die Pflege-Transparenzberichte, die in der Öffentlichkeit auch unter der Bezeichnung "Pflege-TÜV" bekannt sind und seit Beginn ihrer Veröffentlichung kontrovers bewertet wurden. Diese Berichte sind in der heutigen Zeit, in der verstärkt auf Transparenz und Verbraucherinformation gesetzt wird, ein anschauliches Zeugnis für staatliche Informationstätigkeit.Die Autorin untersucht, welche verfassungsrechtlichen Anforderungen an Informationen dieser Art zu stellen sind und ob diese vorliegend eingehalten wurden. Diskutiert wird etwa die Frage, wie mit bestehenden wissenschaftlichen Unsicherheiten im Rahmen der Veröffentlichung der Bewertungen umzugehen ist. Hiervon losgelöst widmet sich die Autorin auch der für die Gemeinsame Selbstverwaltung typischen Problematik der Delegation von Rechtsetzungsbefugnissen, wobei sie insbesondere den Fokus auf die Vereinigungen der Träger der Pflegeeinrichtungen auf Bundesebene legt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Die verfassungsrechtliche Zulässigkeit der Qual...
96,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin behandelt die Pflege-Transparenzberichte, die in der Öffentlichkeit auch unter der Bezeichnung "Pflege-TÜV" bekannt sind und seit Beginn ihrer Veröffentlichung kontrovers bewertet wurden. Diese Berichte sind in der heutigen Zeit, in der verstärkt auf Transparenz und Verbraucherinformation gesetzt wird, ein anschauliches Zeugnis für staatliche Informationstätigkeit.Die Autorin untersucht, welche verfassungsrechtlichen Anforderungen an Informationen dieser Art zu stellen sind und ob diese vorliegend eingehalten wurden. Diskutiert wird etwa die Frage, wie mit bestehenden wissenschaftlichen Unsicherheiten im Rahmen der Veröffentlichung der Bewertungen umzugehen ist. Hiervon losgelöst widmet sich die Autorin auch der für die Gemeinsame Selbstverwaltung typischen Problematik der Delegation von Rechtsetzungsbefugnissen, wobei sie insbesondere den Fokus auf die Vereinigungen der Träger der Pflegeeinrichtungen auf Bundesebene legt.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Ungerecht?! Allokationsentscheidungen im Gesund...
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

An Verteilungsentscheidungen im Gesundheitswesen ist die Pflege als größte Berufsgruppe so gut wie nicht beteiligt. Seit Jahrzehnten fordern Berufsverbände der Pflege deshalb die Einrichtung einer Pflegekammer, um in Äquivalenz zu den Ärztekammern oder den Kassenärztlichen Vereinigungen die Selbstverwaltung im Sinne des Gesetzes wahrnehmen zu können. Für diese zentrale Forderung liefert das Buch eine auf wissenschaftlicher Grundlage erhobene Argumentation. Dazu gehören die detaillierte Darstellung und Analyse von Verteilungsentscheidungen auf allen Ebenen des Gesundheitswesens sowie die Partizipationsmöglichkeiten der Pflege daran. Es geht um die Aufteilung der volkswirtschaftlichen Ressourcen, die Festlegung der Krankenhauspläne und Vergütungsregularien sowie die Entscheidungsmöglichkeiten in den Institutionen selbst. Die Teilhabemöglichkeiten werden anhand der Gerechtigkeitstheorie von John Rawls analysiert mit dem Ergebnis, dass die derzeitige Situation als ungerecht zu bewerten ist. Das Buch richtet sich in erster Linie an Pflegende und deren Verbände, darüber hinaus an Führungskräfte und Entscheider in allen Bereichen des Gesundheitswesens.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot
Ungerecht?! Allokationsentscheidungen im Gesund...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

An Verteilungsentscheidungen im Gesundheitswesen ist die Pflege als größte Berufsgruppe so gut wie nicht beteiligt. Seit Jahrzehnten fordern Berufsverbände der Pflege deshalb die Einrichtung einer Pflegekammer, um in Äquivalenz zu den Ärztekammern oder den Kassenärztlichen Vereinigungen die Selbstverwaltung im Sinne des Gesetzes wahrnehmen zu können. Für diese zentrale Forderung liefert das Buch eine auf wissenschaftlicher Grundlage erhobene Argumentation. Dazu gehören die detaillierte Darstellung und Analyse von Verteilungsentscheidungen auf allen Ebenen des Gesundheitswesens sowie die Partizipationsmöglichkeiten der Pflege daran. Es geht um die Aufteilung der volkswirtschaftlichen Ressourcen, die Festlegung der Krankenhauspläne und Vergütungsregularien sowie die Entscheidungsmöglichkeiten in den Institutionen selbst. Die Teilhabemöglichkeiten werden anhand der Gerechtigkeitstheorie von John Rawls analysiert mit dem Ergebnis, dass die derzeitige Situation als ungerecht zu bewerten ist. Das Buch richtet sich in erster Linie an Pflegende und deren Verbände, darüber hinaus an Führungskräfte und Entscheider in allen Bereichen des Gesundheitswesens.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.01.2020
Zum Angebot