Angebote zu "Bezüge" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltu...
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band behandelt alle prüfungsrelevanten Fragen des Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrechts, insbesondereden Grundrechtsschutz wirtschaftlicher Tätigkeitdie rechtliche Grundordnung der Wirtschafts- und Währungspolitikdas allgemeine und besondere Gewerberechtdas Regulierungs- und Vergaberechtdas Subventionsrecht unddie Selbstverwaltung der Wirtschaft.Europarechtliche Bezüge sind jeweils berücksichtigt.Politisch und rechtlich hoch brisante und aktuelle Fragen werden ausführlich erörtert.Alle relevanten Probleme des Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrechts werden systematisch dargestellt und in einer gutachterlichen Lösung fallbezogen aufbereitet.

Anbieter: buecher
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Kommunale Selbstverwaltung und Lokale Governanc...
99,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit skizziert ein dynamisches Konzept Kommunaler Selbstverwaltung in Anbindung an die theorienbezogene politik- und verwaltungswissenschaftliche Governancediskussion. Aus der Zusammenschau erfolgt zunächst eine Verengung und Weiterentwicklung der theoretischen Konzeption von Governance aus kommunaler Perspektive. Im Vordergrund steht die Erfassung vertikaler, ebenenübergreifender und horizontaler Bezüge des lokalen Systems. Dies gilt sowohl für die Kommunale Selbstverwaltung als auch für Lokale Governance. Für die Kommunale Selbstverwaltung wird dargestellt, in welchem Umfang es inhaltlich zu einer Verschiebung auf Elemente kommt, wie sie im Rahmen der Governanceansätze diskutiert werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltu...
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band behandelt alle prüfungsrelevanten Fragen des Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrechts, insbesondere• den Grundrechtsschutz wirtschaftlicher Tätigkeit• die rechtliche Grundordnung der Wirtschafts- und Währungspolitik• das allgemeine und besondere Gewerberecht• das Regulierungs- und Vergaberecht• das Subventionsrecht und• die Selbstverwaltung der Wirtschaft.Europarechtliche Bezüge sind jeweils berücksichtigt.Politisch und rechtlich hoch brisante und aktuelle Fragen werden ausführlich erörtert.Alle relevanten Probleme des Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrechts werden systematisch dargestellt und in einer gutachterlichen Lösung fallbezogen aufbereitet.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Leitfaden des öffentlichen Rechts
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch Leitfaden des öffentlichen Rechts enthält alle wesentlichen Informationen für das Verfassungs- und Verwaltungsrecht sowie das dazugehörige Prozessrecht.Das Werk, hervorgegangen aus zwei Vorauflagen, behandelt in acht Abschnitten Strukturprinzipien der Verfassung (Rechtsstaat, Bundesstaat, Demokratie, Republik, Sozialstaat), Grundrechte (Dimensionen, Geltung, Einteilung, Prüfung, Garantie der kommunalen Selbstverwaltung als Anhang), Bezüge des Verfassungsrechts zum Völkerrecht und zum Europarecht, Verfassungsmäßigkeit eines Bundesgesetzes, Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht (Verfassungsbeschwerde, Organstreitverfahren, Bund-Länder-Streit, abstrakte und konkrete Normenkontrolle, einstweilige Anordnung), Verwaltungshandeln (Verwaltungsakt, Verwaltungsvertrag, Rechtsetzung [Rechtsverordnung, Satzung, Verwaltungsvorschrift]), verwaltungsgerichtliches Klageverfahren (Verwaltungsrechtsweg, Klagebefugnis, Vorverfahren, Begründetheit von Anfechtungs- und Verpflichtungsklage, Feststellungsklagen), vorläufiger verwaltungsgerichtlicher Rechtsschutz (Aussetzungs- und Anordnungsverfahren).Die zahlreichen Beispiele sind überwiegend Gesetzen und der höchstrichterlichen Rechtsprechung entnommen. Insgesamt 14 graphische Übersichten und Prüfschemata, beispielsweise zum Ablauf des Gesetzgebungsverfahrens, zur Rangordnung der Rechtsquellen und zum Instanzenzug in der Verwaltungsgerichtsbarkeit, veranschaulichen den Stoff.Der Titel vermittelt in eingängiger Sprache die Kernstruktur des öffentlichen Rechts und erleichtert die gewinnbringende Arbeit mit Kommentaren, Handbüchern und Lehrbuchliteratur. Darüber hinaus hilft das Buch in der Praxis, "verschüttetes" Wissen aus dem Studium aufzufrischen.Der Autor Dr. Christian Raap ist Referatsleiter im Bundesministerium der Verteidigung (Bonn) und Kenner des Verfassungs-, Verwaltungs- und Prozessrechts.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Handbuch des Vertragsarztrechts
129,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDas gesamte Recht der Vertragsärzte und ihrer Organisationen einschließlich der sog. gemeinsamen Selbstverwaltung lebt seit Jahrzehnten mit einer schwer überschaubaren Vielfalt von Gesetzen und Rechtsverordnungen, vor allem aber auch mit einer Fülle von unterge- setzlichen Vorschriften sonstigen Rechts (Richtlinien, Kollektivverträge u.a.). Auch der Umfang des autonomen Rechts der Körperschaften erstreckt sich sehr weit, so dass in manchen Bereichen der gesetzlichen Krankenversicherung das formale Recht lediglich Rahmenbedingungen abzugeben scheint. Das Handbuch stellt das gesamte Vertragsarztrecht einschließlich seiner geschichtlichen, verfassungsrechtlichen und europarechtlichen Bezüge übersichtlich dar. Dabei sind die einzelnen Beiträge bei aller wissenschaftlichen Verlässlichkeit so gehalten, dass sie von den rechtsberatenden und rechtsanwendenden Berufen als praxisorientierte und alltagstaugliche Arbeitshilfe verwendet werden können.Vorteile auf einen Blick- das gesamte Vertragsarztrecht in einem Band.- Verfassungs- und europarechtliche Bezüge.- praxisorientierte ArbeitshilfeZur NeuauflageDie 3. Auflage bringt das Handbuch wieder auf den Stand 1.1.2017 und berücksichtigt insbesondere das GKV-VersorgungsstärkungsG sowie das Krankenhausstrukturgesetz.ZielgruppeFür Richter, Rechtsanwälte und Rechtsbeistände, Verbands- und Gewerkschaftsvertreter, Justitiare der kassenärztlichen Vereinigungen, Ärztekammern und Sozialversicherungsträger.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Kommunale Selbstverwaltung in Deutschland und E...
77,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das wissenschaftliche Werk Willi Blümels ist - ebenso wie seine gutachterliche und forensische Tätigkeit - in erheblichem Umfang durch die Beschäftigung mit Rechtsproblemen der kommunalen Selbstverwaltung geprägt. Es lag deshalb nahe, anlässlich des 65. Geburtstages von Willi Blümel, am 6. Januar 1994, ein Symposium mit seinen Kollegen und Schülern diesem Thema zu widmen, zu dem er auch in zahlreichen Vorträgen und Veröffentlichungen Massgebliches beigetragen hat. Die Referate und Diskussionsbeiträge dieses Symposiums sind in dem vorliegenden Band zusammengefasst; sie sind nicht nur eine momentane Situationsbeschreibung zur kommunalen Selbstverwaltung in Deutschland und Europa, sondern sie werden auch für die weitere Entwicklung richtungweisend sein. Die Erörterungen durch ausgewiesene Sachkenner betreffen grundsätzliche und zugleich aktuelle Fragen und führen die Beschäftigung von Willi Blümel auf kommunalrechtlichem Gebiet fort: Zunächst werden die europäischen Bezüge der kommunalen Selbstverwaltung angesprochen (Siegfried Magiera), von denen in der deutschen rechtswissenschaftlichen Literatur teilweise eine zusätzliche Beschränkung der eigenverantwortlichen Aufgabenwahrnehmung von Gemeinden und Kreisen befürchtet wird, und hieran schliesst sich eine Darstellung der Situation in den neuen Bundesländern (von Günter Püttner) an; weiterhin werden die - ungeachtet einer umfänglichen Judikatur nach wie vor umstrittenen - Probleme des verfassungsgerichtlichen Rechtsschutzes (von Werner Hoppe) behandelt sowie Aspekte aus dem Bereich von Planung und kommunaler Selbstverwaltung (durch Udo Steiner) näher betrachtet, mit denen Rechtsprechung und Schrifttum in neuerer Zeit befasst sind. Die im Wortlaut wiedergegebene eingehende Diskussion der Referate verdeutlicht nicht nur das Für und Wider in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung, sondern sie enthält auch deutliche Hinweise für den weiteren Gang der Debatte um Stellung und Aufgaben von Gemeinden und Gemeindeverbänden unter dem Grundgesetz und im Rahmen des europäischen Einigungsprozesses.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Kultur - Sport - Bildung
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der vorliegende Band berichtet über das Symposium 'Kultur ? Sport ? Bildung', das im Mai 1998 anlässlich der bevorstehenden Emeritierung von Prof. Dr. Eberhard ('Schorsch') Hildenbrandt auf Schloss Rauischholzhausen bei Marburg stattfand. Dabei stellt dieser Band weniger eine Festschrift im üblichen Sinne dar. Vielmehr handelt es sich um einen Bericht über eine thematisch umgrenzte Tagung, die sich um Einbettung ihrer Thematik in das aktuelle Wirken des Gewürdigten bemühte. So kommt es nicht von ungefähr, dass die beteiligten Referenten und Diskutanten nicht nur in einer besonderen persönlichen, sondern auch in einer besonderen wissenschaftlichen Beziehung zu Hildenbrandt und insbesondere zu seinem Arbeitsschwerpunkt der letzten Jahre, der semiotischen und kulturtheoretischen Analyse des Sports, stehen. Dabei gewann zunehmend die Bildungsperspektive an Bedeutung. Diese Entwicklungslinie versuchte die Tagung aufzunehmen und zu verdichten. Dies manifestierte sich insbesondere in den bildungstheoretischen Beiträgen von Hildenbrandt selbst und von Franke, aber auch in der Fortführung der Jugendkulturdebatte durch Schwier. Ehni und Drexel verknüpften in ihren Beiträgen zum wettkampfsportlichen Handeln symbol- und kulturtheoretische Perspektiven sowie persönlich-biografische Bezüge. Scherler nahm Hildenbrandts Engagement in der universitären Selbstverwaltung zum Anlass, diese kritisch unter die Lupe zu nehmen. Ein Beitrag von Scherer und Bietz zur menschlichen Bewegung unter symboltheoretischer Perspektive ergänzt den Band, in dem auch die Diskussion zu den einzelnen Vortragsblöcken der Tagung von Erdmann dokumentiert wurde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Die öffentliche Sportverwaltung
11,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,0, Hochschule Mittweida (FH) (Management Akademie Riesa e.V. ), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Darstellung der Struktur und Verwaltung des Sports über die 'öffentliche Hand' obliegt der Zielsetzung der vorliegenden Arbeit. Um in diesem Bereich eine gewisse Massgabe des Umfangs nicht zu überschreiten, konzentriert sich die folgende Abhandlung auf wesentliche Punkte der öffentlichen Sportverwaltung, ohne die Wichtigkeit der Verwaltung und Förderung des Sports durch den Bund ausser Acht zu lassen. Daher soll mit folgendem Zitat eingeleitet werden, um darzulegen, warum es vor dem Hintergrund der Selbstverwaltung des Sports überhaupt zu einer Sportverwaltung auf Bundesebene kommt: 'Staatliche Sportpolitik ist in einem umfassenden Sinne Gesellschaftspolitik. Sie hat enge Bezüge zur Gesundheits-, Bildungs- und Jugendpolitik, aber auch zur Umwelt-, Sozial- und Strukturpolitik. Staatliche Förderung stellt keinen Akt blosser Gefälligkeit dar. Sie ist vielmehr - nach Massgabe der jeweiligen haushaltsmässigen Gegebenheiten - eine selbstverständliche Aufgabe der öffentlichen Hand im Rahmen der Daseinsvorsorge.'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Hochschulorganisation und verwaltungsrechtliche...
139,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Hochschulorganisation befindet sich erneut in einer Phase des Umbruchs. Ökonomisierung, Hierarchisierung, Entstaatlichung und administrative Professionalisierung bezeichnen Leitbilder, welche die traditionell kollegiale, akademisch-fachliche und auf Betroffenenrepräsentation gründende Hochschulbinnenorganisation erschüttern. Dies irritiert auch die überkommene Verwaltungsrechtsdogmatik, die bislang Fragen der Verwaltungsorganisation eher als instrumentelle Randprobleme behandelt hat. Klaus Ferdinand Gärditz unternimmt im vorliegenden Buch eine Standortbestimmung des Hochschulorganisationsrechts im Spannungsfeld von Allgemeinem Verwaltungsrecht, Wissenschaftsfreiheit und akademischer Selbstverwaltung. Dabei werden auch grundsätzliche Strukturfragen des Verwaltungsorganisationsrechts aufgeworfen und ihre Bezüge zur Reformdiskussion in der Verwaltungsrechtswissenschaft kritisch beleuchtet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot