Angebote zu "Wandel" (95 Treffer)

Kategorien

Shops

Demographischer Wandel und kommunale Selbstverw...
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der demographische Wandel wirft im Hinblick auf die kommunale Selbstverwaltung zahlreiche Rechtsfragen auf. Die direkten Folgen des demographischen Wandels werden im Rahmen der Untersuchung genauso berücksichtigt wie die indirekten, durch Anreizwirkungen ausgelösten Effekte. Anhand einer positiven Analyse des Rechtsrahmens werden Aussagen über dessen Demographietauglichkeit im Hinblick auf die kommunale Selbstverwaltung getroffen und normativ Handlungsempfehlungen abgeleitet. Methodisch wird auch auf die ökonomische Theorie des Rechts zurückgegriffen.Thesenartig ist festzuhalten:1. Den Kommunen ist sowohl bei der Gestaltung ihrer Einnahmen als auch bei der Aufgabenbewältigung mehr Autonomie einzuräumen. Privatisierungsmaßnahmen sind daher zurückhaltend zu bewerten. Interkommunale Kooperation kann ein geeignetes Mittel sein, um kommunale Gestaltungsspielräume abzusichern. Verwaltungsstrukturen sind auch in demographischer Hinsicht weiterzuentwickeln.2. Hauptstellschraube ist die Stärkung der kommunalen Einnahmeseite. Um Anreize für einen ruinösen Wettbewerb der Kommunen um Einwohner zu reduzieren, ist insbesondere die demographische Abhängigkeit des kommunalen Finanzausgleichs zu reduzieren und dieser näher am realen Kostenverlauf zu orientieren.3. Das verwaltungsrechtliche System ist in kommunalrechtlicher Hinsicht partiell demographieuntauglich.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Bednarz, Hendrik: Demographischer Wandel und ko...
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Demographischer Wandel und kommunale Selbstverwaltung, Auflage: 1. Auflage von 2010 // 1. Auflage, Autor: Bednarz, Hendrik, Verlag: Duncker & Humblot GmbH // Duncker & Humblot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bevölkerung // Demographie // Deutschland // Kommunalrecht // Verwaltungsrecht // Verwaltungssachen // Verwaltungsrecht und Verwaltungspraxis // Öffentliches Recht, Rubrik: Öffentliches Recht, Seiten: 299, Abbildungen: Tabellen, Abbildungen, Gattung: Dissertation, Reihe: Tübinger Schriften zum Staats- und Verwaltungsrecht (TSSV) (Nr. 86), Gewicht: 406 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Schedewie, F: Selbstverwaltung und sozialer Wan...
65,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07/2006, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Selbstverwaltung und sozialer Wandel in der russischen Provinz, Titelzusatz: Bauern und Zemstvo in Voronez, 1864-1914, Autor: Schedewie, Franziska, Verlag: Universitätsverlag Winter // Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: 1500 bis heute, Rubrik: Geschichte // Neuzeit, Seiten: 473, Abbildungen: 81 Tabellen, mit CD-ROM, Reihe: Heidelberger Abhandlungen zur Mittleren und Neueren Geschichte, Neue Folge (Nr. 15), Gewicht: 949 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Die reformierte Landgemeinde in Ostfriesland im...
59,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgehend von der Darstellung der Besonderheiten im Verfassungsleben Ostfrieslands, das vor allem durch die Dominanz der Stände bei der Regierung und Verwaltung des Landes gekennzeichnet ist, untersucht diese Arbeit den Wandel lokaler Machtstrukturen auf politischem und kirchlichem Gebiet. Durch den Erwerb von ländlichem Grundbesitz gelangen im 17. Jahrhundert zunehmend Bürger der Stadt Emden zur Mitsprache in der kommunalen Selbstverwaltung. Gegen den Widerstand weiter Teile der eingesessenen Bevölkerung gelingt es ihnen, die politischen, kirchlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse in den Landgemeinden ihres Einflussgebiets nach Massgabe der ständisch-städtischen Interessen umzuformen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Pommern im 19. Jahrhundert
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Meist werden die Ursachen für den wirtschaftlichen Rückstand im Nordosten Deutschlands im falschen Management der Wiedervereinigung oder in der DDR-Planwirtschaft gesucht. Die Wurzeln scheinen jedoch tiefer zurückzureichen. Während sich Sachsen, Thüringen, Oberschlesien, Rheinland und Westfalen im 19. Jahrhundert industrialisierten, blieb ein solcher Anstoß - mit Ausnahme der Hafenstadt Stettin - in Pommern aus. Industrialisierung und Modernisierungsind sowohl durch Eingriffe des Staates als auch durch Initiativen aus der Gesellschaft heraus bewirkt worden. Doch nicht nur funktionierende Selbstverwaltung und Infrastrukturausbau sind wichtige Voraussetzungen für wirtschaftliches Wachstum, auch Investitionen in das Bildungswesen und eine dem Wandel gegenüber aufgeschlossene Mentalität gehören dazu. Wie es um diese Faktoren während des 19. Jahrhunderts in Pommern stand, ist Thema des vorliegenden Bandes.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Die reformierte Landgemeinde in Ostfriesland im...
57,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgehend von der Darstellung der Besonderheiten im Verfassungsleben Ostfrieslands, das vor allem durch die Dominanz der Stände bei der Regierung und Verwaltung des Landes gekennzeichnet ist, untersucht diese Arbeit den Wandel lokaler Machtstrukturen auf politischem und kirchlichem Gebiet. Durch den Erwerb von ländlichem Grundbesitz gelangen im 17. Jahrhundert zunehmend Bürger der Stadt Emden zur Mitsprache in der kommunalen Selbstverwaltung. Gegen den Widerstand weiter Teile der eingesessenen Bevölkerung gelingt es ihnen, die politischen, kirchlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse in den Landgemeinden ihres Einflussgebiets nach Massgabe der ständisch-städtischen Interessen umzuformen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Pommern im 19. Jahrhundert
47,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Meist werden die Ursachen für den wirtschaftlichen Rückstand im Nordosten Deutschlands im falschen Management der Wiedervereinigung oder in der DDR-Planwirtschaft gesucht. Die Wurzeln scheinen jedoch tiefer zurückzureichen. Während sich Sachsen, Thüringen, Oberschlesien, Rheinland und Westfalen im 19. Jahrhundert industrialisierten, blieb ein solcher Anstoß - mit Ausnahme der Hafenstadt Stettin - in Pommern aus. Industrialisierung und Modernisierungsind sowohl durch Eingriffe des Staates als auch durch Initiativen aus der Gesellschaft heraus bewirkt worden. Doch nicht nur funktionierende Selbstverwaltung und Infrastrukturausbau sind wichtige Voraussetzungen für wirtschaftliches Wachstum, auch Investitionen in das Bildungswesen und eine dem Wandel gegenüber aufgeschlossene Mentalität gehören dazu. Wie es um diese Faktoren während des 19. Jahrhunderts in Pommern stand, ist Thema des vorliegenden Bandes.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Dezentralisierung in Japan
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

_Die ab der Jahrtausendwende von der japanischen Regierung implementierten Dezentralisierungsmaßnahmen bildeten den Grundpfeiler für eine substanzielle Neugestaltung des zentralistischen Staatssystems. Die Devolution umfasste als Zielparameter sowohl eine effizientere kommunale Selbstverwaltung als auch eine Ausweitung der lokalen Bürgermitbestimmung. Die Autorin trägt dem dadurch angestoßenen lokalen politischen Wandel im besonderen Maße Rechnung, indem sie den Dezentralisierungsoutput auf der Gemeindeebene in den Untersuchungsfokus stellt. Anhand zweier empirischer kommunaler Fallstudien wird der politische Autonomie- und Partizipationszuwachs analysiert. Die Untersuchung stützt sich zudem auf eine Fülle von japanischer Fachliteratur und Experteninterviews, die zuvor nicht von der westlichen Forschung erschlossen wurden. Eines der zentralen Ergebnisse der Studie ist, dass die nationalen Dezentralisierungspolitiken mittelbar die Kommunen zu wachsender politischer Autonomie und Partizipation veranlasst haben.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Städtische Selbstverwaltung im Wandel - Ekateri...
99,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Stadt Ekaterinodar in der südrussischen Provinz des Russischen Reiches steht im Mittelpunkt dieses Buchs, sie stellte in vielen Aspekten unter den Provinzstädten einen Sonderfall dar. Der Autor untersucht den Veränderungsprozess von staatlicher Administration zu städtischer Selbstverwaltung sowie ihre weitere Entfaltung in Ekaterinodar in einer breiten Perspektive und vergleicht die Ergebnisse mit anderen Städten. Dabei spiegelten sich die Auswirkungen der Städtereform von 1870 und 1892 besonders beispielhaft in Ekaterinodar (heutiges Krasnodar) wider. Die Stadt hat den durch die Reformen gegebenen Entwicklungsimpuls auf beeindruckende Weise und nachhaltig genutzt und sich innerhalb von vierzig Jahren von einer kleinen Kosakenstadt zu einer der größten Städte des Südens entwickelt.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot