Angebote zu "Demokratie" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Demokratie und Selbstverwaltung - Selbstverwalt...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Demokratie und Selbstverwaltung - Selbstverwaltung in der Demokratie:25. Bad Iburger Gespräche. 1. Auflage

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Demokratie und Selbstverwaltung - Selbstverwalt...
35,00 €
Reduziert
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(35,00 € / in stock)

Demokratie und Selbstverwaltung - Selbstverwaltung in der Demokratie:25. Bad Iburger Gespräche

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Indigene Selbstverwaltung in Chiapas als Buch v...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Indigene Selbstverwaltung in Chiapas:Eine Auseinandersetzung mit dem Begriff der direkten Demokratie am Beispiel der Zapatisten Marius Haberland

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Profession und Selbstverwaltung als Buch von Ka...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Profession und Selbstverwaltung:Die Legitimationspolitik von Wirtschafts- und Berufskammern Bürgergesellschaft und Demokratie. 1. Aufl. 2018 Katharina van Elten

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Bürokratische Demokratie, demokratische Bürokratie
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf Bürokratie reagieren alle, ob sie nur betroffen oder fachkundig sind; Äußerungen liegen zwischen oje und unvermeidlich. Bürokratie war von Anfang an mit Bürokratiekritik verbunden - und ist doch auch ein wissenschaftlicher Begriff. Zwar steht die österreichische Bürokratie im Mittelpunkt, - doch ist die Bürokratie in den europäischen Ländern und in der EU das weitere Thema. Wie wird Bürokratie allgemein wahrgenommen? Als ´´Zielerfüllungsmaschine´´ des Staates? Gibt es Alternativen zur Bürokratie in der Selbstverwaltung? Was hat die öffentliche Verwaltung von der Industrie ´´gelernt´´? Wie entwickelt sie sich heute unter Bedingungen der Globalisierung und Europäisierung?

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Solidarische Ökonomie als Buch von Jacqueline B...
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Solidarische Ökonomie:Selbstverwaltung und Demokratie in Brasilien und Deutschland Jacqueline Bernardi

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Der wilde Sozialismus
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Prinzipien der direkten Demokratie und der kollektiven Selbstverwaltung ziehen sich durch alle revolutionären Epochen, von der Französischen Revolution über den Mai 1968 bis zur Besetzung der ZAD heute. Charles Reeve zeigt die revolutionären Phasen der sozialistischen Bewegung aus der Perspektive häretischer Sozialismuskonzeptionen, jener Strömungen, die die offiziellen und offiziösen Geschichtsschreibungen als ´´extreme Überschreitungen´´ bezeichnen: die ´´Enragés´´ während der Französischen Revolution, den Kampf der Sowjets in der russischen Revolution, die sich die Macht über die Neugestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft nicht nehmen lassen wollten. Die Selbstregierung der Räte und die Versuche einer Sozialisierung der Ökonomie in der Deutschen Revolution von 1918 bis 1920. Die Verwirklichung anarchistischer Kollektive in der Spanischen Revolution sowie die Praktiken der autonomen Selbstorganisation im wilden Generalstreik des Mai 1968 und während der Portugiesischen Revolution von 1973-1975, die Gelbwesten heute. Die Anfänge der Zukunft gehen immer mit den letzten Kraftanstrengungen einer aus den Fugen geratenen Vergangenheit einher. ´´In diesem aufklärerischen und ausgesprochen gut dokumentierten Essay lässt Charles Reeve die großen Momente der sozialistischen Bewegung der letzten 200 Jahre Revue passieren.´´ Le Monde diplomatique

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Die Rojava Revolution
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Buch über Rojava, das heute erscheint, kann in keiner Weise abgeschlossen sein. Alles ist in voller Bewegung. Leider ist der Ausgang der Geschichte nun in erster Linie von den militärischen Erfolgen anderer, nicht-kurdischer und nicht-syrischer Parteien bestimmt.Warum es sich lohnt, jetzt darüber zu berichten, ohne sich über die Überlebenschancen eines Autonomen Rojava unnötig den Kopf zu zerbrechen, ist die Faszination, die Rojava auf die Linke im weitesten Sinn in Europa wie in der Türkei heute ausübt. Die Auflehnung der kurdischen Bevölkerung dieses Gebie-tes gegen Bedrohung und Unterdrückung durch die Schläch-ter des sogenannten Islamischen Staates (IS) und Banden wie Al-Nusra und der ´´Freien Syrischen Armee´´, die Bewaffnung und Organisierung der Partisaneneinheiten, die militante Ver-teidigung der Dörfer und Städte, in erster Linie natürlich Ko-bane, führten zu einem Erfolg, den kaum jemand für möglich gehalten hatte. Und es war nicht nur Protest und Widerstand, man ging in die Offensive: Autonomie des Gebietes von Ro-java, praktische Umsetzung basisdemokratischer Prinzipien, Selbstverwaltung und Selbstbestimmung, echte Demokratie, und besonders wichtig: die Emanzipation der Frauen.Für das manipulierte ´´postmoderne´´ Bewusstsein mit seiner apokalyptischen Grundüberzeugung klingt all dies so seltsam. Man hatte sich doch schon längst davon überzeugen lassen, dass es keinen anderen Gott gibt, außer dem globalisierten Kapitalismus in eternitate, und keinen anderen Lebensinhalt als die Hingabe an den Warenfetischismus in extremis. So-lidarität und Opferbereitschaft, Selbstorganisation und Mas-seninitiative schienen nicht mehr von dieser Welt zu sein. Es erinnerte an Legenden und Erzählungen aus früheren Zeiten, als die Menschen noch zusammenhielten und gemeinsam ihre Interessen vertraten, ja dafür kämpften, anstatt immer nur zu versuchen, sich als isolierter Einzelner am besten zu verkaufen.Aber gerade deswegen, weil Rojava so viel Bedeutung zu-gemessen wird - im letzten Jahr schickten zehn linke türki-sche Organisationen Partisanen nach Rojava und ein Inter-nationales Bataillon nach dem Vorbild der InterBrigaden des Spanischen Bürgerkriegs gegen die Faschisten 1936 wurde aufgestellt - sollte man nicht die Realität vergessen, sollte man trotz aller Sympathie nicht Analyse- und Kritikfähigkeit auf Eis legen. Es wäre schade.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Handbuch für Bürgermeister
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das ´´Handbuch für Bürgermeister´´ aus der Reihe BÜRGERMEISTERPRAXIS verschafft haupt- und ehrenamtlichen Bürgermeistern einen Überblick über wichtige Fach- und Rechtsgebiete, die den Arbeitsalltag in vielerlei Hinsicht prägen. Grundlegende Beiträge erörtern anschaulich: die Darstellung der Rolle des Bürgermeisters in der kommunalen Demokratie; die Gemeinde und ihre Organe; die Kommunalverfassung als Grundlage kommunaler Selbstverwaltung. Praxisnahe Abhandlungen berücksichtigen die für die Entwicklung einer Kommune wichtigen Themen, wie: Gebühren, Beiträge, Steuern; wirtschaftliche Betätigung (Gemeindewirtschaftsrecht); Bauplanungsrecht. Eigene Kapitel befassen sich in zuverlässiger und verständlicher Form mit: Personalhoheit; Aufsicht; Haftungsfragen. Weitere Artikel beinhalten kompetente Antworten auf wichtige Fragen zu: Public-Private-Partnership; zulässigem Sponsoring; erfolgreichem Marketing; dem richtigen Umgang mit der Presse; den Hürden im E-Government. Der Verlagstitel eignet sich mit seiner Breite und Praxisnähe für Bürgermeister, die eine erste Orientierung in der Vielfalt öffentlich-rechtlicher Fragestellungen suchen und für diejenigen, die ihre Kenntnisse und Erfahrungen aktualisieren wollen. Die Autoren: Prof. Dr. Frank Bätge, Hochschullehrer an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes NRW; Michael Becker, Hauptreferent beim StGB NRW; Bürgermeister a.D. Günther Gröller; Andre Reutzel, Städt. Rat, Leiter des FB III ´´Wirtschaft, Bürgerdienste, Recht und Kultur´´; Roland Schäfer, Präsident des DStGB, Bürgermeister der Stadt Bergkamen; Aloysius Söhngen, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm; Ministerialdirigent Johannes Winkel, Leiter der Kommunalabteilung im Innenministerium NRW; Marc Ziertmann, stv. Geschäftsführer des Schleswig-Holsteinischen Städteverbandes -

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot